Select Page
Philip Hagel

Ich, 45 Jahre alt (m), wollte dringend das herbstliche Norddeutschland verlassen, um wieder Helligkeit zurück in mein Leben zu bringen. Seit Jahren spielte ich schon mit dem Gedanken mal einen Ayurveda Urlaub zu machen. Der Zeitpunkt war nun mehr als reif und nach einer intensiven Onlinerecherche fand ich dann das „The Mangosteen“ in Rawai, Phuket. Hier konnte ich Ayurveda mit einem Urlaub in Thailand kombinieren. Ich buchte zunächst das AyurYoga Panchakarma Programm für 7 Tage. Bei meiner Ankunft am internationalen Flughafen in Phuket wurde ich von einem hoteleigenen Bus-Shuttle abgeholt und nach Rawai ins Hotel chauffiert. Bei der Ankunft im Hotel merkte ich gleich, dass ich die richtige Wahl getroffen hatte. Die ganze Hotelanlage ist mit so viel Liebe zum Detail ausgestattet. Man merkt und fühlt sofort, dass man endlich in Thailand angekommen ist und es sich dort auch von seiner schönsten Seite zeigt. Das Personal ist äußerst freundlich und auch hilfsbereit. Aufgrund der Covid-Situation erhielt ich freundlicherweise ein Zimmerupgrade (Deluxe Jacuzzi Villa). In meiner kleinen Villa fühlte ich mich sehr wohl und alles war sehr sauber und gepflegt. Besonders großartig fand ich, dass das Hotel nachhaltig und ökologisch (z.B. kein Plastik etc.) organisiert war. Es wurde auf Wunsch gefiltertes Wasser in Glasflaschen abgefüllt und Produkte wie Duschgel und Shampoo werden aus dem heimischen Mangosteen hergestellt und dufteten herrlich. Das Hotel bietet mehrfach täglich einen Shuttle zum schönsten Strand in Phuket, dem Nai Harn Beach, an. Bei einer Beratung durch Dr. Subhash wurde mir erstmals im Detail erklärt, worum es beim Ayurveda überhaupt geht. Meine Schwachstellen wurden beim Ausfüllen eines Fragebogens identifiziert und Dr. Subhash entwickelte dann für mich ein individuelles Heilprogramm. Das Highlight waren die täglichen Ayurveda-Behandlungen durch Ajith, welche ich vormittags und am frühen Abend für jeweils eine ganze Stunde erhielt. Die unterschiedlichen Arten von Massagen waren einfach unglaublich gut. Ich habe mich in meinem Leben schon oft massieren lassen, aber Ajith wurde zu meinem persönlichen indischen Massage-Guru. Anstelle der Yoga-Sitzungen im wunderschön angelegten Garten ging ich täglich im hoteleigenen Fitnessstudio trainieren. Die Küche des Hotels ließ ebenfalls keine Wünsche offen. Sämtliche Mahlzeiten wurden ganz auf meine Bedürfnisse zugeschnitten und waren natürlich ayurvedisch. Ich ernährte mich erstmals in meinem Leben für eine Woche vegetarisch und es tat meinem Körper und meiner Seele gut. Die beiden Köche haben mich auch bei jedem Mittag- und Abendessen aufs Neue fasziniert und mit neuen Menüvariationen überrascht. Das Hotel strahlt einen familiären Charakter aus und man fühlt sich irgendwie als Teil der Familie. Ich habe mich nach einer Woche bereits so gut erholt, dass ich sofort eine weitere Woche buchte. Insgesamt verbrachte ich dann 2,5 Wochen in dem Hotel. Es war sicher einer meiner schönsten Urlaube in meinem Leben, aber ganz sicher der bislang erholsamste Urlaub. The Mangosteen, ich komme wieder!

I, 45 years old (m), urgently wanted to leave autumnal northern Germany to bring some light back into my life. For years I have toyed with the idea of ​​going on an Ayurveda holiday. The time was now more than right and after intensive online research I found The Mangosteen in Rawai, Phuket. Here I was able to combine Ayurveda with a holiday in Thailand. I first booked the AyurYoga Panchakarma program for 7 days. When I arrived at the international airport in Phuket, I was picked up by the hotel’s own shuttle bus and chauffeured to the hotel in Rawai. As soon as I arrived at the hotel I knew I had made the right choice. The whole hotel complex is equipped with so much attention to detail. You notice and feel immediately that you have finally arrived in Thailand and that it is showing its most beautiful side there. The staff is extremely friendly and helpful too. I was kindly given a room upgrade (Deluxe Jacuzzi Villa) due to the Covid situation. I felt very comfortable in my small villa and everything was very clean and well maintained. I found it particularly great that the hotel was organized in a sustainable and ecological way (e.g. no plastic, etc.). Filtered water was filled into glass bottles on request and products such as shower gel and shampoo are made from local mangosteen and smell wonderful. The hotel offers a shuttle to the most beautiful beach in Phuket, Nai Harn Beach, several times a day. During a consultation with Dr. Subhash was the first time I was explained in detail what Ayurveda is all about. My weaknesses were identified when filling out a questionnaire and Dr. Subhash then developed an individual healing program for me. The highlight was the daily Ayurveda treatments by Ajith, which I received in the morning and early evening for a full hour. The different types of massages were just incredibly good. I’ve had massages many times in my life, but Ajith has become my personal Indian massage guru. Instead of the yoga sessions in the beautifully landscaped garden, I went to work out daily in the hotel’s gym. The kitchen of the hotel also left nothing to be desired. All meals were tailored to my needs and were of course Ayurvedic. For the first time in my life, I went vegetarian for a week, and it was good for my body and soul. The two chefs fascinated me anew at every lunch and dinner and surprised me with new menu variations. The hotel exudes a family character, and you somehow feel like part of the family. I recovered so well after just one week that I immediately booked another week. I then spent a total of 2.5 weeks in the hotel. It was certainly one of the most beautiful vacations of my life, but definitely the most relaxing vacation so far. The Mangosteen, I’ll be back!

Philip Hagel - Stayed in Sept. 2021
error: These are our pictures, not yours! 🔫
×